Die Ohrakupunktur

Bild

als wichtigste Behandlungsmethode der „Aurikulotherapie“

Die Ohrakupunktur gilt als sogenannte Reflexzonentherapie, die durch Stimulierung sensibler Punkte gezielt andere Körperregionen beeinflussen kann. Die Ohrakupunktur in der heutigen Form ist gut 50 Jahre alt und geht auf den französischen Arzt Dr. Paul Nogier zurück.

Die Aurikulotherapie ist, losgelöst von der chinesischen Akupunktur, eine eigenständige Methode, die auch Nadeln benutzt. Sie geht davon aus, dass verschiedene Ohrregionen zu bestimmten Körperorganen zuzuordnen sind und sich letztlich so der ganze Körper auf die Ohrmuschel projiziert.

Diese Projektion des ganzen Menschen auf bestimmte Körperregionen nennt man Somatotopie („soma“ = Körper, „topos“ = Ort (griech.)). Da der gesamte Mensch, also Körper, Seele und Geist projiziert werden, sind auch die Behandlungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Die Ohrakupunktur dient nicht nur zur Behandlung – sondern auch als hinweisdiagnostische Methode zur Auffindung geschwächter Organe oder Organsysteme.

Wenn Sie über diese Therapie weitere Informationen wünschen, können Sie mich gerne entweder anrufen oder mich über die E-Mail-Adresse kontaktieren.