Der Säure-Basen-Haushalt

Zuerst mal ist es wichtig zu wissen, dass die Begriffe Säure und Basen (Alkali) ein Gegensatzpaar bilden, das aus der Chemie kommt. Flüssigkeiten sind entweder sauer, neutral oder basisch. Dies hat nichts mit dem Geschmack zu tun. Chemiker verstehen darunter einfach, wie viele Wasserstoffionen in der Flüssigkeit vorliegen.

Im menschlichen Körper entstehen permanent Säuren bei der Umwandlung von Zucker und Fetten zu Energie. Basen entstehen im Energiekreislauf des Körpers nie. Der Körper braucht aber Basen, um die Säuren zu neutralisieren und auszuscheiden. Basen kann der Körper über die Nahrung zuführen. Deshalb wäre es sinnvoll, wenn unser Speiseplan zu 70 Prozent Basen bildende Nahrungsmittel und zu 30 Prozent Säure bildende Nahrungsmittel enthielte. Bei unseren Vor- und Urvorfahren war dies auch so. Sie ernährten sich mit viel Kartoffeln und Gemüse, was hervorragende Basenbildner sind. Auf unseren modernen Speiseplänen stehen aber immer mehr Säure bildende Nahrungsmittel wie Schweine- oder Rindfleisch, Süßigkeiten, noch dazu Kaffee, Alkohol und Nikotin. Das Verhältnis von Säure- und Basen bildende Stoffen hat sich nahezu umgekehrt.

Bei einer permanent andauernden Übersäuerung gerät das Regelsystem des Körpers jedoch aus der Balance. Überschüssige Säuren lagert der Körper im Bindegewebe und in Knorpelschichten ab. Dadurch wird der Organismus belastet, die lebenswichtigen Entgiftungsorgane des Körpers werden gehemmt.

Die Hauptursache für einen Säureüberschuss ist die falsche Ernährung. Eine weitere Ursache ist der Bewegungsmangel. Dieser macht den Stoffwechsel träge. Die Ausscheidung von Säure wird verlangsamt. Weiterhin kann der falsche Gebrauch oder eine Überdosierung von Arzneimittel die Nierenfunktion beeinträchtigen, so dass die Säure schlechter ausgeschieden werden kann.

Um einer Übersäuerung des Organismus vorzubeugen, ist eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung oder Sport und der Verzicht auf Nikotin und Alkohol ausschlaggebend.

Sollten Sie weitere Informationen zum Säure-Basen-Haushalt wünschen, können wir jederzeit gerne einen Termin vereinbaren. Rufen Sie mich bitte an oder schreiben Sie über das Kontaktformular eine E-Mail, ich werde schnellstmöglich antworten.